Sport & Aktivitäten auf Römö

Wer in den Ferien nicht ständig auf der faulen Haut liegen und stattdessen lieber etwas unternehmen möchte, für den ist die dänische Nordseeinsel Römö eine interessante Alternative für einen abwechslungsreichen Urlaub. Römö bietet nämlich sowohl für den Sportinteressierten zahlreiche verschiedene Betätigungsfelder als auch andere Aktivitäten, damit der Urlaub nicht langweilig wird. Kurz gesagt, Römö bietet alles, was ein Aktivurlaub haben muss.

Sport auf Römö
Sportler kommen auf Römö voll auf ihre Kosten. Wer den ruhigeren Sport genießen möchte, der kann beispielsweise Golf spielen. Diese Sportart entspannt Körper und Geist und lenkt vom stressigen Alltag ab. Beim Golf muss man einerseits strategisch denken aber auch den Körper fordern. Dennoch ist Golf nicht zu anstrengend, wodurch auch ältere Urlauber diesen Sport ausüben können. Reizvoll ist es, wenn man den Golfschläger vor der Kulisse der Nordsee schwingt, da ist die Motivation umso größer.

Nordic Walking
Ebenfalls für die ältere Generation zu empfehlen ist das Nordic Walking. Natürlich heißt das nicht, dass jüngere Menschen diesen Sport nicht betreiben dürfen, ganz im Gegenteil. Nordic Walking ist ideal für den Körper, da durch den Einsatz der Stöcke der gesamte Muskelapparat trainiert wird. Zusammen mit dem sensationellen Ausblick auf das Meer vor Römö macht es viel Spaß, in einer Gruppe zu walken. Gerade die langen Strände laden richtig ein, im weichen Sand zu laufen.

Laufen & Jogging
Natürlich kann die Belastung gesteigert werden, indem man eine ausgedehnte Joggingrunde dreht. Dabei kann jeder für sich selbst entscheiden, was er seinem Körper zumuten kann. Entweder man läuft in lockerem Tempo und genießt nebenbei den traumhaften Ausblick auf die Dünen oder man entdeckt den sportlichen Ehrgeiz und strebt höhere Leistungen an. Beides ist auf Römö möglich. Jederzeit kann man den Ausdauersport auf das Rad verlagern, den ausgiebige Radtouren sind selbstverständlich auf Römö kein Problem. Dadurch erkundet man einerseits die Insel und besichtigt die Sehenswürdigkeiten und bringt auf der anderen Seite sein Herz-Kreislaufsystem in Schwung. Damit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe, weil man Sport und Sightseeing-Tour verbindet. Wer statt einem Drahtesel lieber ein lebendes Reittier unter seinem Hintern hat, der mietet sich eines der Reitpferde und reitet damit entweder am Strand entlang oder trabt durch die Natur der Insel.

Beachvolleyball / © lgomez - Fotolia.com BILD-ID: 9415201
Beachvolleyball auf Römö / © lgomez
Klassiker: Tennis und Badminton
Andererseits kann man aber auch ganz klassisch Tennis oder Badminton spielen. Tennisplätze sind genügend vorhanden und Badminton lässt sich vortrefflich am Strand spielen. Der weiche Sand eignet sich übrigens hervorragend für ein paar Sätze Beachvolleyball mit anderen Hotelgästen. Dadurch werden neue Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen, welche man am Abend im Hotel oder beim Ausgehen vertiefen kann. Lustige Runden auf einer Bowlingbahn mit der Familie oder anderen Gästen machen den Urlaub zu einer runden Sache. Wer auf sein Krafttraining im Urlaub nicht verzichten will, trimmt seine Muskeln an modernen Geräten in einem Fitnesszentrum.

Strandsegeln oder das Buggykiting
Römö verfügt über einen langen und weitläufigen Sandstrand, der weiteren Sportaktivitäten die Türen öffnet, denn das Strandsegeln oder das Buggykiting lässt sich hier wunderbar durchführen. Das Buggykiting muss man sich so vorstellen: Man sitzt in einem Kitebuggy (ein dreirädriges Fahrzeug) den man mit den Füßen lenkt und lässt sich von einer Art Drachen oder Gleitschirm ziehen, der am Fahrzeug befestigt ist.

Wassersport
Natürlich gibt es eine breite Palette von Wassersportarten auf Römö, angefangen vom Segeln, über Surfen bis hin zum Jetski fahren. Außerdem kann man im Wasser wunderbar schwimmen und seine Bahnen ziehen. Und falls das Wasser zu kalt ist, geht der Urlauber einfach ins Schwimmbad.

Weitere Aktivitäten auf Römö
Römö ist eine Insel mit einer unvergleichlich schönen Landschaft, die zu ausgedehnten Wanderungen einlädt. Dabei stapft man entweder durch die Dünen und lässt die Natur auf sich wirken und schaltet dabei vom Alltag ab. Oder man begibt sich auf eine Erkundungstour und lernt die Erlebniswelt des Wattenmeeres kennen. Auf Römö existieren fast 100 Vogelarten und andere Tiere, die man bei einem Rundgang bestaunen kann.

Die ausgedehnten Strände und der Wind lassen das Drachensteigen auf Römö zu einem Kinderspiel werden. Da der Strand sehr breit ist, kommen sich die einzelnen Drachen auch nicht in die Quere und man hat ungetrübten Spaß. In Römö findet sogar einmal im Jahr (erstes Wochenende im September) ein Drachenfestival statt. Wer zu dieser Zeit auf der Insel weilt, kann ein besonderes Spektakel erleben, wenn bis zu 1000 Drachen am Himmel flattern. Römö bietet ein weiteres Highlight: Da der Strand aufgrund seiner Breite sogar mit dem Auto befahrbar ist, lassen sich die Drachen am Pkw befestigen.

Angelsportler finden auf der Insel Römö ebenfalls genügend Betätigungsfelder, der Angelsee Arrild Fiskesö ist bei den Fischfreunden sehr beliebt und gut besucht. Dort genießt der Angelfreund die Ruhe der Insel und frönt seinem Hobby. Römö enttäuscht keineswegs die Genießer, denn Wellness ist auf dieser Insel kein Fremdwort. Ob verschiedene Massagen, Bäder im Whirlpool oder ein belebender Saunagang. Auf Wellnessangebote muss der Urlauber nicht verzichten.

Römö ist wirklich ein Urlaubsort, der fast keine Wünsche offen lässt.